Diese Seite drucken

www.tholey.de

In Hasborn werden neue Gewerbeflächen erschlossen

Gemeinde unterzeichnet Vertrag mit Landesentwicklungsgesellschaft

ArtikelbildNach dem Verkauf der letzten freien Gewerbefläche im ersten Bauabschnitt des Industrie- und Gewerbeparks BAB1 – Am Schaumberg in Theley gibt es derzeit keine freien Gewerbeflächen für kleinere Betriebe in der Gemeinde Tholey. Die Industriefläche im zweiten Bauabschnitt wird vom Land vermarktet und für größere Ansiedlungen vorbehalten.
Der Gemeindeverwaltung liegen allerdings einige Anfragen von kleineren Unternehmen vor.
Um diesen entsprechende Flächen anbieten zu können, plant die Gemeinde Tholey eine Erweiterung des Industriegebietes „Wällerichen“ in Hasborn-Dautweiler. Dort gibt es bereits einen rechtskräftigen Bebauungsplan für eine Nutzfläche von etwa 9.000 Quadratmetern.
Um die dringend benötigten neuen Gewerbeflächen zu erschließen, hat die Gemeinde den bestehenden Geschäftsbesorgungs- und Betreuungsvertrag mit der Landesentwicklungsgesellschaft Saarland mbH (LEG) zur Umsetzung des Industrie- und Gewerbepark BAB1 – Am Schaumberg, I. BA, im Ortsteil Theley aus dem Jahr 2005 nun so ergänzt, dass darüber auch das Erweiterungsgebiet in Hasborn-Dautweiler abgewickelt wird. Gleichzeitig wurde die ursprünglich bis Ende des Jahres auslaufende Vertagslaufzeit verlängert.
Den entsprechenden Vertrag unterzeichneten Bürgermeister Hermann Josef Schmidt, LEG-Geschäftsführer Bernd Therre und Heinz Peter Klein, Prokurist Flächen- und Projektmanagement bei der LEG, im Tholeyer Rathaus.
Für die Erschließung des Gebietes sind neben den Terrassierungsarbeiten auch Arbeiten am Schmutzwasserkanal in der Industriestraße nötig.
Der finanzielle Aufwand für die Erschließung wird voraussichtlich bei rund 2,1 Millionen Euro liegen. Davon entfallen ca. 1.250.000 Euro auf den Abwasserbetrieb der Gemeinde und ca. 850.000 Euro auf die Gemeinde selbst. Es liegt bereits eine Zusage des Wirtschaftsministeriums vor, diese Maßnahme mit 70 Prozent der förderfähigen Kosten zu bezuschussen.
Für die Geschäftsbesorgung berechnet die LEG ein Honorar in Höhe von 2,5 Prozent der investiven Ausgaben. Diese Aufwendungen werden ebenfalls mit 70 Prozent bezuschusst. Hinzu kommt noch eine Pauschale für die Führung des Treuhandkontos.
Diese Vorgehensweise bietet für die Gemeinde Tholey den großen Vorteil, dass die komplette Vorfinanzierung der Erschließungsmaßnahme über das bestehende Treuhandkonto abgewickelt werden kann und somit der Gemeindehaushalt zunächst nicht belastet wird. Erst nach Abverkauf der Gewerbeflächen und Auflösung des Treuhandkontos muss der verbleibende Eigenanteil aus dem Gemeindehaushalt ausgeglichen werden.
Das Industriegebiet „Wällerichen“ in Hasborn wurde bereits vor einigen Jahren erschlossen und beherbergt mehrere mittelständische Unternehmen. Die Erweiterung wird über die Industriestraße zu erreichen ein, die Zufahrt soll gegenüber der Zufahrt zum EVS-Wertstoff-Zentrum entstehen.
Los gehen sollen die Bauarbeiten nach der Planungsphase voraussichtlich im Sommer 2019.



13.09.2018





Diese Seite drucken