THOLEY

Gemeinderat verabschiedet Haushalt

Artikelbild„Die Gemeinde Tholey ist auf dem Weg zum zum Haushaltsausgleich!“ Mit dieser erfreulichen Botschaft stellte Bürgermeister Hermann Josef Schmidt den Haushalt für das Jahr 2019 vor, den der Gemeinderat in seiner Dezember-Sitzung einstimmig verabschiedet hat.
Dem Haushalt stehen beim Ergebnishaushalt den Aufwendungen von 23,98 Millionen Euro (2018: 23,68 Millionen Euro) Erträge in Höhe von 22,85 Millionen Euro (2018: 21,62 Millionen Euro) entgegen.
Dies bedeutet ein Defizit von 1,13 Millionen Euro (2018: 2,06 Millionen).
Was die Erträge angeht, sind die Schlüsselzuweisungen des Landes, die nach der Einwohnerzahl berechnet wird, um etwa 94.500 Euro auf etwa 6,65 Millionen Euro gestiegen. Ebenso ist der Anteil an der Einkommenssteuer um etwa 250.000 Euro auf etwa 5,3 Millionen gestiegen. Jedoch rechnet man bei der Gewerbesteuer mit einem Rückgang um rund 200.000 Euro auf etwa 2,8 Millionen Euro im Vergleich zum Jahr 2018.
Gleichzeitig wird bei den Aufwendungen für das Personal mit einem leichten Rückgang um rund 38.400 Euro. Diese liegen dennoch bei über 6 Millionen Euro!
Gerechnet wird zudem mit einer Kreisumlage auf annähernd gleichem Niveau wie 2018 von etwa 6,5 Millionen Euro.
Geplant wird zudem mit gleich bleibenden Zuweisungen von etwa 1,3 Millionen Euro an den Freizeit- und Fremdenverkehrsbetrieb der Gemeinde Tholey, der u.a. die Sport- und Mehrzweckhallen sowie das Erlebnisbad Schaumberg betreibt.
Um begonnen Maßnahmen auszufinanzieren, aber auch andere Dinge in Angriff nehmen zu können, wie die innerörtliche Entwicklung (Dorfentwicklung Sotzweiler, Bergweiler, Bohnental und Hasborn-Dautweiler, Ortskernsanierung Theley und Tholey), die Sanierung von Gebäuden und Straßen oder Feuerwehrangelegneheiten (Fahrzeug für Hasborn-Dautweiler), den Anbau für die Ganztagsbetreuung an der Grundschule Theley, den Neubau eines Kunstrasenplatz in Hasborn oder den Ausbau Bushaltestellen werden für die Investitionen im Finanzhaushaushalt im kommenden Jahr etwa 2,84 Millionen Euro für Investitionen eingeplant. Für das laufende Jahre waren dies 2,91 Millionen.

Die wichtigsten Investitionsmaßnahmen der Gemeinde im Überblick:
Bergweiler: Dorfentwicklung (2.000 €)
Hasborn-Dautweiler: Dorfentwicklung (123.500 €), Zuschuss Sanierung kath. Kindergarten (35.000 €), Kauf Feuerwehrfahrzeug (240.000 €), Neubau Kunstrasenplatz (150.000 €), Erweiterung Urnenwand (15.000 €)
Lindscheid: Projekt Langheckturm (10.000 €)
Neipel: Dorfentwicklung (2.000 €), Bushaltestelle Kantstraße (45.000 €)
Scheuern: Dorfentwicklung (10.000 €)
Sotzweiler: Dorfentwicklung (57.500 €), Errichtung Multifunktionsfläche Bereich Kindergarten/Kirche (365.100 €), Ausbau Bushaltestellen Autobahnmeisterei (137.500 €)
Theley: Ortskernsanierung (518.000 €), Sanierung Schaufelrad Johann-Adams-Mühle (52.000 €), Weiterfinanzierung Anbau Ganztagsbetreuung (66.900 €), Ausbau Bushaltestelle gegenüber Kirche (185.000 €)
Tholey: Ortskernsanierung (457.000 €), Zuschuss Sanierung kath. Kindergarten (7.000 €)
Überroth-Niederhofen: Dorfentwicklung/Multifunktionsfläche „Im Betzem“ (10.000 €)
sowie:
Nachfinanzierung Ausbau von Bushaltestellen (25.000 €)
Ausstattungsgegenstände für Grundschulen (25.000 €)
Ausstattungsgegenstände für Kinderspielplätze (20.000 €)
Investitionszuschüsse an sporttreibende u. kulturelle Vereine (34.000 €)
Ersatzbeschaffungen Bauhof (30.000 €)
Hochwasserschutzmaßnahmen (20.000 €)

Investitionen des Abwasserbetriebes:
ca. 1,89 Millionen Euro in fast allen Ortsteilen.

Der Eigenbetrieb Freizeit und Fremdenverkehr (FFB) wird im Jahr 2019 mit der Sanierung des Erlebnisbades Schaumberg beginnen. Dies wird rund 3,3 Millionen Euro kosten.
20.12.2018 Druckversion